Lösung finden

Grübelei und Frust stoppen: Warum es jetzt gerade keine Lösung gibt

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichten

Du bist auf der Suche. Du suchst nach einem Heilmittel, das endlich eine Kehrtwende in deinem Leben hervorbringt und dich von deinem Schmerz befreit. Egal, ob du jetzt schon länger Zeit investierst, nächtelang wachliegst, grübelst, gedanklich alle möglichen Lösungen ausprobierst, oder ob es dich erst gestern wie ein Blitz getroffen hat – die ersehnte Lösung tritt einfach nicht ein. Und dadurch bist du frustriert. Hast keine Lust mehr. Fragst dich, wofür du all deine kostbare Zeit verschwendet hast, wenn sich doch eh nichts ändert.

Kung Fu

Durch das „Tal der Schmerzen“: mein erstes Kung Fu-Training

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichten

Ich war klitschnass. Meine Haare trieften vom Regen, mein Oberteil klebte am Körper, meine Schuhe waren durchgeweicht. Ich war erschöpft. Um nicht zu sagen: Fertig mit der Welt. Was war so anstrengend gewesen? Es waren tatsächlich nicht die Übungen gewesen, sondern das für mich rasend schnelle Joggen vorher und hinterher. Aber der Reihe nach.

Geschichte vom Träumen

Eine Geschichte vom Gefühl

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichten

Der Wind weht in leichten Zügen um sie. Ihre sanften Berührungen auf seiner Haut tragen Frieden und Geborgenheit in sich. Die Sonne ist längst untergegangen, doch noch immer sitzen sie oben auf dem Baum. Kälte frisst sich zu ihnen hinauf, aber bisher ignorieren sie diese, als würde sie überhaupt nicht existieren. So weit, wie sie vom echten Erdboden entfernt sind, sind sie auch vom Boden der Tatsachen entfernt. Nur zusammen können sie in eine neue, bessere Welt eintauchen, dort Geborgenheit und Schutz finden. Es ist eine Welt voller Liebe.

Woher kommt die Wut? Eine Story über Liebe und Anerkennung

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Geschichten

Bahnhof, Winter 2020: Ein junges Pärchen, das sich streitet. Das Mädchen nimmt seinen Arm, will ihn festhalten. Der Junge schüttelt sie heftig ab und stapft voller Wut davon. Das Mädchen rennt ihm hinterher, redet weiter auf ihn ein, fasst ihn wieder an. Wutentbrannt reißt er ihr den Arm weg, als könnte er ihre Nähe nicht aushalten. Die beiden verschwinden um eine Ecke.